31/12 TWO THOUSAND FOURTEEN

Eigentlich wollte ich diesen Beitrag nicht schreiben, doch irgendwie habe ich mich dazu gezwungen. Falls es euch in 2014 genauso ging wie mir, dann wisst ihr jetzt, dass ich nicht allein dabei seid.
Ende 2013 dachte ich, dass 2014 ein gutes Jahr wird. Mein Abschluss an der Realschule und mein Umzug nach Berlin standen bevor, worauf ich mich sehr gefreut habe. An sich ist auch alles gut gelaufen, ich habe viel produktiv für meinen Abschluss gearbeitet, was mich sehr glücklich gemacht hat.  Daraufhin habe ich den für mich besten Durchschnitt bekommen den ich hätte erreichen können, es hätte nicht besser laufen können. Dann habe ich mich um meinen Umzug gekümmert, habe ein wirklich gutes WG-Zimmer in bester Lage gefunden, tolle Mitbewohnerinnen die gleichzeitig auch Freunde geworden sind. Ich bin in eine tolle Klasse gekommen, wir alle verstehen uns super. Alle meine Wünsche und Träume sind einfach so wahr geworden. Und das alles habe ich gar nicht richtig realisiert, als wär alles an mir vorbeigezogen. Es ist so vieles Neues gewesen, ich muss mich nun alleine um meine Finanzen kümmern, das Essen steht nicht mehr schon fertig auf dem Tisch wenn man nach Hause kommt, ich hab jetzt gemerkt dass die Wäsche sich nicht mehr von alleine wäscht und bügelt und Lebensmittel einkaufen ist nun zu meinem liebsten Zeitvertreib geworden.
Ich habe mich viel mit mir selbst beschäftigt, oft auch nur an mich gedacht. Und dadurch wahrscheinlich einige Menschen enttäuscht oder verletzt, was mir in diesem Moment gar nicht klar war. Ich habe über viele Dinge nicht genug nachgedacht (was manchmal vielleicht auch ganz gut war), habe Entscheidungen zu schnell getroffen und war das ein oder andere Mal zu oberflächlich.
Ich habe mich dieses Jahr in vielen Fällen auch selbst enttäuscht, weil ich von vielen Dingen einfach mehr erwartet habe und mich zu sehr unter Druck gesetzt habe. Auf der anderen Seite wurde ich aber auch oftmals von Menschen enttäuscht, von denen ich es nicht erwartet hätte. Vielleicht war ich auch daran Schuld, aber dennoch war das sehr entmutigend für mich.
Ich hoffe ich werde 2015 alles etwas leidenschaftlich angehen und öfters wieder hinter die Fassaden schauen. 
Das war mal ein etwas anderer Beitrag, normalerweise bin ich ja nicht so schreibfreudig. Vielleicht ging es ein paar von euch da draußen genauso wie mir und ihr fühlt euch dadurch nicht mehr so allein mit euren Gefühlen.
Habt ein schönes Silvester und passt auf euch auf! :-)

Kommentare:

  1. Ich kann das wirklich viel zu gut und fühle mit dir. Besonders setze ich mich selbst im Studium immer sehr großem Druck aus, obwohl es nicht unbedingt sein muss. Ich bin dann oft shr entäuscht von mir und meinen Mitmenschen und reagiere auch dementsprechend... aber eigentlich möchte ich das nicht.

    2015 wird besser! Man muss einfach nur leben und nicht ständig versuchen es allen anderen recht zu machen!

    AntwortenLöschen
  2. Respekt für deinen so persönlichen Jahresrückblick. Ich finde es toll, wenn man alles nochmal Revue passieren lässt und schaut, was gut war und was man im neuen Jahr verändern möchte.
    Ich wünsche dir auf jeden Fall für die kommenden Monate mehr Zeit für dich und deine Liebsten und dass du die schönen Stunden mehr genießen kannst!
    Ich habe gestern auch einen sehr persönlichen Jahresrückblick verfasst. Dort geht es aber eher um die schlimmen Krankheiten, die ich in diesem Jahr hatte, und wie man trotz negativer Erfahrungen immer nach vorne blicken kann.

    Liebste Grüße,
    Victoria von http://vintagemaedchen.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir vielmals! Ich werde bei dir mal vorbeischauen. :-)

      Löschen
  3. Das verstehe ich, wenn man plötzlich auf sich allein gestellt ist ändert man sich auch etwas und wächst daran. Ich wünsche dir viel Glück im nächsten Jahr und dass du all das schaffst! :)
    Hab einen guten Rutsch <3
    Liebst, Sarah von Belle Mélange

    AntwortenLöschen
  4. Sehr mutig von dir, auch deine schlechten Tage so öffentlich Revue passieren zu lassen. Kopf hoch, nächstes Jahr wirds auf jeden Fall besser.
    Liebe Grüße Katja
    http://amoureuxee.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Toll geschrieben! Sehr mutig von dir, etwas so persönliches zu schreiben und ich wünsche dir nur das Allerbeste für 2015!

    theelefantastic.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. Schöner Post :)
    Ein Schönes 2015 wünsche ich dir!
    Dein Text war schön geschrieben ich mag deinen Stil
    Liebe Grüße Fee
    http://snowflake-sprite.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Ich finde es schön auch mal andere, nicht so "oberflächliche" Beiträge zu lesen...klasse!
    Alles Gute dir fürs neue Jahr!
    Küsse und Grüße
    Isa von My Makeup Addiction Confession

    AntwortenLöschen
  8. Wirklich sehr schön geschriebener Jahresrückblick! :)

    AntwortenLöschen

Danke für dein Kommentar!
Bei Fragen, Anregungen oder Kritik auch hier: blog-vmr[at]gmx.de

Feel free to comment in english!